Archeage Screenshot Mount

Neue ArcheAge-Server reduzieren Warteschlangen

Die europäische Version des Sandbox-MMORPGs ArcheAge erhielt endlich neue Server. Damit werden die Warteschlangen teilweise reduziert.

Mit Nui, Janudar und Nebe gingen gleich drei neue Server für das MMO online. Auf diesen ist es aktuell möglich, sogar ohne Warteschlangen zu spielen. Allerdings führt dieser Umstand nicht nur zur Freude der Spieler.

Wer sich neu für das MMORPG anmeldet und sich einen Charakter erstellen möchte, der kann dies momentan nur auf Nui, Janudar und Nebe tun. Die bisherigen Server bieten aufgrund der Überfüllung derzeit keine Möglichkeit, einen neuen Charakter zu erstellen. Dies gilt übrigens auch für die Spieler, die bereits einen Helden auf einem der überfüllten Server besitzen. Das führt zu Frust in der Community. Viele haben sich auf den bisherigen Servern schon einen Freundeskreis aufgebaut, würden aber vielleicht gerne eines der anderen Völker und eine andere Klasse ausprobieren. Doch das ist nicht möglich, ohne sich auf einem der neu gestarteten Server neu anzumelden. Auch die noch immer bestehenden Warteschlangen auf den überfüllten Servern führen zu Ärger, auch, wenn einige Spieler bereits abgewandert sind.

Ein kürzlich aufgespieltes Updates führt zudem dazu, dass Spieler, die AFK sind, also nicht aktiv spielen, schneller ausgeloggt werden. Doch einige Spieler haben bereits bemerkt, dass sie einfach eine Münze in die Tastatur stecken müssen, sodass ihr Held im Spiel irgendeine Aktion ausführt. Denn dann wird der AFK-Status nicht aktiviert und man selbst so auch nicht aus dem Spiel ausgeloggt.

Publisher Trion Worlds geht noch immer davon aus, dass sich der Ansturm auf das MMORPG ArcheAge bald legen wird und es dann einfacher ist, sich auch auf die derzeit noch überfüllten Server einzuloggen. Zumindest die neu gestarteten Server haben für etwas Entzerrung gesorgt und neue Spieler sollten problemlos ArcheAge spielen können.

Share this post

No comments

Add yours