Archeage Screenshot

Weitere Informationen zu Archeages Start im Westen

Wieder gibt es neue Informationen rund um die geplante Veröffentlichung des MMORPGs Archeage im Westen.

Auch, wenn es weiterhin keine positiven Neuigkeiten sind, so erfährt man in letzter Zeit wenigstens mehr über den Veröffentlichungsstatus des von vielen Spielern heiß erwarteten Sandbox-MMOs. Scott Hartsman meinte in einem Interview, dass Entwickler XL Games sich nicht zerreißen könne und nebenbei auch noch am Live-Betrieb des Spiels werkeln müsse. Daher wickelt XL Games die internationalen Veröffentlichungen für jeden Partner nacheinander ab und hier hat derzeit Mail.ru für den russischen Release Priorität. Erst danach sei Trion Worlds an der Reihe. Allerdings sieht Hartsman dies nicht so negativ, wie es sich vielleicht für die Fans anhört. Denn dadurch, dass man nicht das erste Unternehmen ist, das Archeage lizenziert auf den Markt bringt, könne man von dem ersten Launch viel lernen. Außerdem gibt es Trion Worlds mehr Zeit, an der Lokalisierung des MMORPGs zu arbeiten.

Dass es aber dennoch mit den internationalen Veröffentlichungen des Online-RPGs voran geht zeigt, dass Mail.ru die Closed Beta von Archeage Ende Dezember starten wird. Ein genaues Datum wird näher beim Start bekannt gegeben. Daneben gibt es auch Neuigkeiten über das Geschäftsmodell, das Archeage in Russland nutzen wird. Nachdem sich viele Fans über das zuerst angekündigte System von Mail.ru beschwerten, fragte der Publisher in einer Umfrage, welches Bezahlmodell die Spieler denn lieber sehen wollten. Nach der Auswertung dieser Umfrage steht jetzt fest, dass die russische Version des MMORPGs genau dasselbe Geschäftsmodell nutzen wird, wie die koreanische Version des Spiels. Allerdings steht noch immer nicht fest, mit welchem Bezahlmodell Trion Worlds Archeage im Westen auf den Markt bringen wird. Da man sich aber sicher nicht allzu sehr vom „originalen“ System entfernen will, um international ein einheitliches Modell anzubieten, vermuten wir, dass wir auch im Westen das koreanische Geschäftsmodell zu sehen bekommen werden.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours